Studientag Liturgische Bildung

Aus dem Dunkel ins Licht – Gottesdienste, Liturgien, Bausteine zur Osternacht

02. Mär 2024
Pastoralkolleg Meißen
Freiheit 16 Meißen
Zum Liturgischen Studientag begegnen sich Menschen, die Gottesdienste gestalten, sei es ehrenamtlich oder beruflich. Der Liturgische Studientag 2024 nimmt die Osternacht in den Blick. Mit ihr beginnt die österliche Freudenzeit. An der Schwelle zwischen Tod und Leben, Dunkel und Licht wird die Osternacht in vielen Kirchgemeinden mit einer besonderen Liturgie gefeiert, in der Trauer und Hoffnung, Todesschwärze und das jubelnde Lob der neuen Schöpfung dicht beieinander liegen.
Auch in diesem Jahr werden liturgisch-theologische Orientierungen, musikalische Impulse und praktische Übungen beim Studientag angeboten. Praxisnahe Workshops widmen sich einzelnen Aspekten des Themas. Auf alle Fälle mit dabei: Ein Workshop zu einem der Predigttexte für 2024 und ein Workshop, der sich vor allem der kirchenmusikalischen Gestaltung dieser Gottesdienste zuwendet. Eine umfangreiche Sammlung mit Ideen, Materialien und Impulsen wird in Form eines Padlets allen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.

Anmeldung bis 2. Februar 2024 im Pastoralkolleg

Kooperation mit der Arbeitsstelle Kirchenmusik und der Ehrenamtsakademie der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

zur Veranstaltung anmelden

Online/Offline
Präsenz
Veranstaltungsort
Pastoralkolleg Meißen
Freiheit 16
01662 Meißen
Preis/Kosten
10,- EUR
Referent/-innen
Dr. Kathrin Mette, Meißen; Martina Herg Dresden; LKMD Markus Leidenberger, Dresden;
Leitung: Dr. Magdalena Herbst, Meißen
Berufsgruppe
Ehrenamtliche; Kirchenmusiker/-innen
Zielgruppe
Alle
Veranstalter
Pastoralkolleg Meißen
Freiheit 16

01662 Meißen

pastoralkolleg@evlks.de

http://www.pastoralkolleg-meissen.de